Der Pier9-Blog -

Juni 14, 2014

Neue Networking App von XING: Contaxt

XING stellte vergangene Woche eine neue Collaboration – App vor:

Contaxt – die App für Mini Netzwerke

Zielgruppe und Kurzbeschreibung

Die App ist konzipiert für Teilnehmer von kleineren Veranstaltungen, Netzwerken, Weiterbildungsmaßnahmen oder Business Terminen.

Wer kennt das nicht: am Ende eines Termins werden Visitenkarten getauscht, Nummern, Namen und Firmen notiert und Kontaktdaten ins Smartphone getippt. Genau hier setzt Contaxt an: In der App hat man die Möglichkeit, einen neuen Contaxt (Gruppe) mit individuellem Namen zu erstellen und Teilnehmer zuzuordnen. In jedem Contaxt kann festgelegt werden, welche eigenen Kontaktdaten für die Teilnehmer zugänglich gemacht werden sollen.

Der Teilnehmeransicht eines Contaxt:

Contaxt App

So funktioniert’s

Nach dem Erstellen eines neuen Contaxt hat man die Möglichkeit ein Foto für den Header und eine kurze Beschreibung einzutragen. Jeder Contaxt erhält einen individuellen Code, über den die Teilnehmer hinzugefügt werden. Um einem neuen Contaxt beizutreten haben die Teilnehmer 2 Möglichkeiten:

1. Sie werden direkt aus der App per E-Mail eingeladen

2. die Teilnehmer geben den Code direkt in ihrer App ein

Fertig!

Jeder Teilnehmer sieht direkt, wer dabei ist und es können Kontaktdaten und Nachrichten ausgetauscht werden. Die Informationen der Kontakte zieht die App über eine Schnittstelle direkt aus dem XING Business Portal. So verpassen Sie garantiert keinen interessanten Kontakt mehr.

Alle Infos und die Downloadlinks zum App Store und Google play gibt es auf der Contaxt Webseite: www.contaxt.de

 

Juni 12, 2014

CKL Software GmbH – GlüCKLich relaunched

CKL Software GmbH

CKL_Twitter

Mit einer komplett modernisierten Webseite sowie Social Media Unternehmenspräsenzen bei Twitter (https://twitter.com/CKLSoftware), XING (https://www.xing.com/companies/cklsoftwaregmbh) und LinkedIn (https://www.linkedind.com/company/ckl-software-gmbh) präsentiert sich der Hamburger Anbieter für Kosten- und Leistungsrechnungssoftware für Microsoft Dynamcis NAV.

Microsoft Dynamics Partner und auch Buchhalter/ Controller aus der Wirtschaft finden jetzt mehr Informationen über die CKL Software-Speziallösungen für Ihre Kosten- und Leistungsrechnung, immer da wo Sie gerade unterwegs sind. Beispiel XING: hier gibt es ein neues CKL Unternehmensprofil (https://www.xing.com/companies/cklsoftwaregmbh) und ein Profilupdate des Managing Directors Thorsten Behrens (https://www.xing.com/profile/Thorsten_Behrens) im frischen CKL Branding.

Besuchen Sie die CKL auf einer ihrer neuen Unternehmensprofile. Online – eben dort, wo Sie sowieso gerade sind.

Pier9 unterstützte die CKL Software GmbH bei der Konzeption, Einrichtung und grafischen Umsetzung der Social Media Portale.

Juni 5, 2014

Soziale Plattformen werden immer ähnlicher

Egal ob auf Facebook, Google+, Twitter oder LinkedIn – ständig kommen Designänderungen auf den sozialen Plattformen. Kaum hat man sich an ein neues Design gewöhnt, wird dieses auch schon wieder umgeworfen und durch ein Neues ersetzt. Auffällig dabei ist, dass sich der Seitenaufbau der verschiedenen Plattformen immer mehr an dem von Facebook orientiert. Getreu dem Motto: was auf Facebook funktioniert, funktioniert auch bei uns. Durch diese Imitation möchte jeder wohl in gewisser Weise ein Stück weit am Erfolg von Facebook teilhaben.

Problematisch daran ist, dass die Plattformen von den Nutzern kaum noch zu unterscheiden sind und sich kein Netzwerk mehr durch ein spezielles Design oder bestimmte Funktionen von der Konkurrenz abhebt. Außerdem ist nicht mehr gleich auf den ersten Blick ersichtlich, für welche Zwecke sich eine Plattform am besten nutzen lässt.

Quelle: http://readwrite.com/2014/06/04/social-networks-all-look-alike#awesm=~oGisRASCEnVGmj

(The Unbearable Sameness Of Social Networks. The more things change the more they look like Facebook.)

Mai 30, 2014

Mehr Privatsphäre auf Facebook

Die Unsicherheit in Bezug auf persönliche Daten im Netz nimmt bei den meisten Menschen aufgrund der Überwachungskrise auch weiterhin zu. Facebook reagiert mit der Einführung des sogenannten „Privatsphäre-Dinos“.

Dieser soll Facebook-Nutzer immer wieder an die eigenen Privatsphäre-Einstellungen erinnern und auf die Sichtbarkeit des eigenen Profils und der Statusmeldungen aufmerksam machen. Auch wird auf die Vorteile einer weniger öffentlichen Kommunikation hingewiesen. Ein weiterer Schritt ist die bei Neuanmeldungen standardmäßige Einstellung der Statusupdates auf „nur für Freunde“ sichtbar anstatt von vorneherein auf „öffentlich“.

Privatshäre-Dino2

                       

Quelle: http://t3n.de/news/facebook-privatsphaere-neue-einstellungen-privacy-check-547024/?utm_content=buffer2dd70&utm_medium=social&utm_source=twitter.com&utm_campaign=buffer

Mai 22, 2014

Microsoft launcht neues Tablet

Mit dem Surface Pro 3 startet Microsoft den erneuten Versuch sich auf dem Tablet-Markt gegenüber der starken Konkurrenz zu behaupten. Optisch unterscheidet sich das Modell von der Vorgängerversion durch eine noch größere und schlankere Erscheinung. Das Tablet verfügt über einen 12-Zoll Display und eine verbesserte Auflösung. Auch die dazugehörige Tastatur und der Eingabestift wurden optimiert. Das Suface Pro 3 wurde am Dienstag in New York vorgestellt und soll ab Ende August auch in Deutschland erhältlich sein.

Mai 15, 2014

Neues FB-Tool für Marketers: Audience Insights

Das neue Facebook-Tool Audience Insights bietet den Betreibern von Unternehmensseiten die Möglichkeit, eigene Zielgruppen in Zukunft noch besser zu erfassen und etwaige Anzeigen entsprechend zielgerichteter zu gestalten.

Grafik_AudienceInsight_01

Durch das Tool erhält man in erster Linie Infos darüber, welchen Personenkreis man mit Werbebotschaften in der Vergangenheit erreicht hat. Audience Insights liefert Aussagen zu demographischen Daten, Infos zu Page-Likes sowie Statistiken zur generellen Facebook-Nutzung der jeweiligen Zielpersonen.

Es unterscheidet sich von dem bereits bestehenden Anzeigentargeting, bei dem man die Parameter zur Zielgruppe im Vorfeld genau definieren kann insofern, als dass sich diese Daten durch die Analysen im Vorfeld nun noch weiter präzisieren lassen.

Grafisch wird das folgendermaßen aufbereitet:

Grafik_AudienceInsight_02

 

Die Anonymität der Daten wird laut Facebook in jedem Fall gewahrt, sodass keine Rückschlüsse auf einzelne Personen gezogen werden können. Bisher ist das Tool ausschließlich in den USA erhältlich, soll aber in den nächsten Monaten ebenso auf dem deutschen Markt etabliert werden.

Link: http://allfacebook.de/zahlen_fakten/audience-insights

Mai 7, 2014

Mehr Reichweiten in Ihren sozialen Netzwerken

Neues Plugin: „Social Locker“

Die sozialen Netzwerke, wie Facebook, Twitter und Co. fungieren heutzutage für viele Menschen als erfolgreiche Informationsplattfomen. Inhalte erzeugen ist einfach, doch Inhalte verbreiten scheint aufgrund der Fülle an ständig vorhandenen Informationen schon deutlich schwieriger.

Ein WordPress-Plugin mit dem Namen „Social Locker“ soll Abhilfe schaffen, indem es dafür sorgt, dass den Nutzern bestimmte Inhalte nur dann freigegeben werden, wenn diese in deren sozialen Netzwerken zuvor geteilt worden sind. Auf diese Weise werden beispielsweise mit Artikeln, welche nach den ersten Auszügen zum Weiterlesen anregen, direkt größere Reichweiten erzielt.

Aussehen würde das folgendermaßen:

Social Locker

Bei der Gestaltung der „Social Lockers“ gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Individualisierung. Bevor man sich dieses Plugin, das es auch als jQuery-Version gibt, installiert, sollte man in jedem Fall einige Pro -und Contra-Aspekte im Vorfeld gegeneinander abwägen. Dabei gilt es zunächst aufgrund der datenschutzrechtlichen Komponenten im Vorfeld abzusichern, ob das Einbinden des Plugins im individuellen Fall überhaupt rechtmäßig ist. Darüber hinaus ist es ratsam zu klären, ob man aus dem Plugin tatsächlich einen echten Nutzen für sich erzielt, oder seine bisherigen Nutzer damit eher abschreckt.

Neben „Social Lockers“ gibt es noch weitere Plugins, wie zum Beispiel wplike2get.

Link: http://t3n.de/news/social-locker-plugin-macht-deal-538021/

April 30, 2014

Neuer Facebook-Newsfeed

Vor ziemlich genau einem Jahr hat Facebook einen neuen Newsfeed vorgestellt. Dieser wurde bis zum heutigen Zeitpunkt immer wieder umgestaltet und angepasst. Jetzt wurde bekannt, dass ab dem 25. Mai 2014 erneut einige Designänderungen für den Facebook-Newsfeed geplant sind. Darin sollen verschiedene Elemente aus der „alten neuen Version“ wieder mehr in den Fokus gerückt werden.

Um welche Elemente es sich dabei im Detail handelt ist noch nicht bekannt. Für eine bessere Übersicht, hier noch einmal alle bisherigen Versionen des Newsfeeds:

FB1

FB2

 

Quelle: http://allfacebook.de/features/neuer-newsfeed-4-real

April 23, 2014

Neue Twitter-Profilseiten

Jetzt ist es offiziell: die Twitter-Profilseiten erstrahlen schon bald für alle User im neuen Look. Das neue Design erinnert auf den ersten Blick stark an den Aufbar der Konkurrenz-Plattformen Facebook und Google+. Neu sind die deutlich größere Headergrafik (1500 x 500 Pixel) und die Positionierung des Profilbildes (400 x 400 Pixel) in der linken oberen Ecke. Auch wurde die Anordnung der User-Statistiken und Beiträge hin zur horizontalen Ausrichtung angepasst.

twitter_facebook_redesign_1

Laut Twitter wird das neue Design in den nächsten Wochen für alle Nutzer erhältlich sein. Bei denjenigen Nutzern, die sich neu bei Twitter anmelden, erscheint das Profil sogar direkt in der neuen Optik.

Link: http://t3n.de/news/twitter-neue-profilseiten-528246/

April 14, 2014

LinkedIn-Unternehmensseiten

Entfernung des Registers „Produkte & Serviceleistungen“

Ab dem 14. April 2014 wird auf LinkedIn das Register „Produkte und Serviceleistungen“ entfernt. Die bisherigen Inhalten können bis zu diesem Zeitpunkt weiterhin bearbeitet, es können jedoch keine neuen hinzugefügt werden. Alternativ werden „Unternehmens-Updates“ und „Fokusseiten“ angeboten.

„Unternehmens-Updates“ werden in Echtzeit und geräteübergreifend auf der eigenen Unternehmensseite und in den Feeds der Follower angezeigt. Es besteht außerdem die Möglichkeit, visuelle Inhalte, wie Bilder und Video in die Newsfeeds mit einzubeziehen.

Daneben bieten die sogenannten „Fokusseiten“ die Möglichkeit, bestimmte Aspekte eines Unternehmens, wie Produkte und Serviceleistungen gesondert hervorzuheben. Man hat für die Unternehmensseite die Möglichkeit bis zu 10 Fokusseiten zu erstellen.

 

Und so funktioniert’s:

1. Option „Create a new Showpage“ wählen

2. Showcase-Name eingeben, Administrator(en) hinzufügen

3. Grafik hochladen (974 x 330 Pixel), Beschreibung ergänzen, URL und Industriezweig einfügen

4. Eingaben prüfen und fertig.

 

 

Link: http://business.linkedin.com/de-de/marketing-solutions/c/14/3/entfernung-des-registers-produkte-serviceleistungen.html